05.04.2019

Dieses Wochenende verschwindet der Frühling leider wieder und es wird nochmal so richtig kalt.

Ein gemütlicher Ort zur Entspannung und Quelle für Vitalität – die Sauna zu Hause

Auf das Frühlingserwachen muss noch einige Zeit gewartet werden. Bis dahin bleibt es mit Temperaturschwankungen durch Kälte und Schmuddelwetter noch reichlich ungemütlich. Dagegen hilft Saunieren mit Wohlfühlgarantie. Eine Sauna zu Hause sorgt als entspannende Wellness-Oase für die zeitnahe Umsetzung dieses Wunsches und lässt das Wetter draussen schnell vergessen. Im Kontrast zum Winterwetter fühlt sich das Saunieren noch wohltuender an als in den anderen Jahreszeiten. Neben dem Anstieg des persönlichen Stimmungsbarometers wirken Saunagänge gesundheitsfördernd. Ausserdem stellt die Investition in eine Sauna einen Mehrwert für das eigene Haus dar. Die aus ursprünglich aus Finnland stammende Sauna liegt derzeit in zahlreichen Variationen voll im Trend der luxuriösen Bedürfnisse. Zum Wohlfühlambiente im Bad stellt eine Sauna zu Hause eine ideale Bereicherung dar. In Finnland besitzt statistisch gesehen bereits jeder Fünfte eine Sauna.

Saunieren ist international beliebt

Bereits die alten Römer waren von der angenehmen, gesundheitsfördernden Wirkung einer Sauna begeistert. Sie nutzten bereits eine hitzeverträgliche Dampfsauna. In der heutigen Zeit sind zahlreiche Saunaversionen Ausstattungsbestandteil von Hotels, Sport- und Fitness-Studios. Spezialisierte Sauna-Hersteller überzeugen durch solide handwerkliche Tradition. Als Heimsauna und gewerblich genutzte Anlagen werden hochwertige Ausführungen in einem ansprechenden Design zu fairen Preisen gefertigt.

Saunabesuche wirken vielfach gesundheitsfördernd

Die Motivation der Sauna-Nutzer kann sehr unterschiedlich ausfallen. Vom begehrten Treffpunkt mit Freundinnen oder Freunden über Wünsche zum Abnehmen bis zum Ritual von Sportlern nach Wettbewerben. Für alle gilt: Saunieren entspannt, macht fit und dient der Gesundheit. Die exklusive Begegnung mit dem heissen Dampf sorgt für eine muskuläre Entspannung durch die Verbesserung der Durchblutung. Der Transport von Nährstoffen und Sauerstoff über die Blutbahn zu den Muskel- und Organzellen wird durch die Wärme optimiert. Bei bestehenden muskulären Beschwerden kann eine Schmerzlinderung erzielt werden. Ausserdem wird die eingeschränkte Bewegungsfreiheit wieder erhöht. Eine bessere Durchblutung sorgt ebenso für eine bessere Ausscheidung von Schlacken und Giftstoffen und ist daher auch vorteilhaft für Haut und Gewebe. Nach dem Saunieren ist die Haut aufgrund der erweiterten Poren aufnahmefähiger für Pflegeprodukte. Regelmässiges Saunieren kann zur Verringerung von Beschwerden bei Akne führen. Der Körper reagiert auf den heissen Dampf mit der zusätzlichen Aktivierung von Abwehrzellen. Der wiederholte Temperaturwechsel zwischen heiss und kalt härtet ab und macht den Körper widerstandsfähiger bei dem winterlichen Wetter. Die durch Saunagänge trainierten Gefässe können zu einer Senkung des Blutdrucks beitragen. Regelmässige Saunabesuche erhöhen zudem die Anzahl weisser Blutkörperchen. Die intensive Durchblutung der Schleimhäute zur besseren Zellversorgung führt auch zu einer Anregung des Stoffwechsels und Stärkung des Immunsystems. Die Gewöhnung an Kälte sowie die Stärkung des Immunsystems sorgen für eine höhere Abwehrchance gegen typische Erkältungssymtome im Winter wie Husten oder Schnupfen. Durch die Inhalation feiner Tröpfchen aus dem Wasserdampf werden die Atemwege befeuchtet. Dieser schleimlösende Effekt hilft bei Husten. Durch natürliche Zusätze wie Eukalyptus oder Minze kann diese Wirkung noch verstärkt werden und Nasennebenhöhlenentzündungen lindern. Erfüllen Sie sich den Wunsch nach einer Sauna und bestellen Sie jetzt unseren Katalog. Sie können auch unsere Ausstellung in der Wellnessgalerie in Dättwil besuchen. Wir beraten Sie gerne zu allen Fragen rund um das Thema Sauna.

zurück

Verwandte Artikel

Welche baulichen Voraussetzungen müssen für den Sauna-Einbau gegeben sein? - 22.04.2019

Haben auch Sie schon mal von der Sauna im eigenen Heim geträumt? Tatsächlich kann dies eine verlockende Vorstellung sein, denn die gesundheitlichen Vorteile des regelmässigen Saunierens sind wohl unbestritten. Doch was sollte man bei der Wahl des Sauna-Modells berücksichtigen und welche baulichen Voraussetzungen müssen für den Sauna-Einbau gegeben sein? Wir geben Tipps worauf Sie achten sollten, um optimal von Ihrer Sauna zu profitieren.

Mehr erfahren

Ist ein Saunabesuch immer gut für Sie? Unter welchen Umständen soll die Sauna lieber gemieden werden? - 18.03.2019

Ein regelmässiger Gang in die Sauna macht fit und stärkt das Immunsystem. Einige Risikogruppen sollten den Besuch der heissen Kabine jedoch meiden. Erfahren Sie hier, wann Sie am besten auf den Saunagang verzichten und welche Alternativen es gibt.

Mehr erfahren

Lassen Sie sich vom Dampf berühren - 04.03.2019

Haben Sie sich schon mal gefragt, ob häufige Besuche in der Sauna Ihre Haut austrocknen? Das Gegenteil ist der Fall - regelmässige Besuche in der Sauna oder dem Dampfbad haben einen positiven Effekt auf die Haut. Durch das Saunieren kann sich der Stoffwechsel der Haut verbessern, denn die Hitze sorgt für eine bessere Durchblutung. Dadurch kann die Haut besser mit Nährstoffen versorgt werden und somit auch länger Feuchtigkeit halten. Wer also öfters in die Sauna oder das Dampfbad geht, darf sich auf eine verbesserte Elastizität der Haut freuen.

Mehr erfahren