14.04.2020

Eine eigene Wellnessanlage trotz räumlichen Herausforderungen

Trotz Dachschrägen sollte eine offene, wohnliche Atmosphäre entstehen, in der sich Sauna und Dampfdusche perfekt einfügen.

Die 2,40 x 2,40 m grosse Sauna wurde komplett in die Dachschräge integriert. Extra breites Espenholz im Innenbereich bietet besonderen Komfort. Ein doppelwandiger Saunaofen in schwarz-mattem, kubischem Design sorgt für die nötige Temperatur.

Direkt daneben, die massgeschneiderte Dampfdusche, mit grosszügigem Dampfsitz, der gleichzeitig als „Versteck“ für die hochwertige Dampftechnik dient. Vom Boden bis zu den Wänden mit Natursteinfliesen veredelt und mit filigranem Farblicht ausgestattet.

Wie Sie sehen können, sind wunderschöne Wellnessanlagen auch bei räumlichen Herausforderungen möglich. Gerne beraten wir Sie bei einem kostenlosen Gespräch.

zurück

Verwandte Artikel

Ist Saunieren im Sommer sinnvoll? - 15.10.2020

Waren Sie schon mal in einer Sauna? Wenn ja, wie hat es Ihnen gefallen? Die positiven Effekte eines Sauna-Besuchs sind nicht von der Hand zu weisen: Wenn Sie erfahren möchten, welche das sind und vor allem, ob sich auch ein Besuch im Sommer lohnt, ist dieser Artikel genau das Richtige für Sie.

Mehr erfahren

Sauna vor oder nach dem Fitnesstraining? - 15.10.2020

Vor oder nach dem Fitnesstraining – Wann ist die Sauna sinnvoller? Ein Saunabesuch bietet einen hohen Nutzen für die Gesundheit. Doch wann ist der beste Zeitpunkt dafür?

Grundsätzlich ist das Benutzen einer Sauna zu jeder Tageszeit eine gute Idee. In Verbindung mit einem Workout sollte allerdings der beste Moment abgepasst werden, um die positiven Aspekte der Hitzeanwendung und auch des Trainings zu verstärken.
Hierbei gilt ganz klar: Die Sauna bietet sich am besten NACH der körperlichen Anstrengung an, da diese Vorgehensweise folgende Vorteile mit sich bringt:

Mehr erfahren

Eine Aussensauna nach Mass - 26.05.2020

Beim Bau einer Aussensauna sind nicht nur handwerkliches Geschick und die nötigen Fachkenntnisse gefragt, sondern auch Flexibilität. Dann nämlich, wenn sich die baulichen Voraussetzungen vor Ort nicht 1:1 abbilden lassen und improvisiert werden muss.

Mehr erfahren