15.04.2019

Dampfbad für Zuhause ausprobieren

Dampfbäder - eine gesundheitliche Wohltat

Wie die Sauna bietet auch das Dampfbad zahlreiche positive Wirkungen auf die Gesundheit. Das Dampfbad eignet sich beispielsweise, um rheumatische Beschwerden zu lidern. Auch bei Erkältungen kann es sich als ausserordentlich positiv erweisen, denn die Atemwege werden befreit und die meisten Erkältungssymptome klingen schneller wieder ab. Zudem ist der Dampf besonders gut für die Haut und sogar für die Haare. Darüber hinaus können sich Nerven beruhigen und Muskeln wieder entspannen. Verspannungen werden somit effektiv gelöst. Auch Schlafstörungen können durch die entspannende Wirkung von Dampfbädern gemindert werden.

Es gibt unterschiedliche Arten von Dampfbädern. So findet man beispielsweise türkische Dampfbäder oder auch russische Dampfbäder. Es kommt dabei vor allem auf den individuellen Geschmack an, für welche Variante man sich entscheidet. Heutzutage findet man eine grosse Auswahl an unterschiedlichen Modellen. Suchen Sie nach dem geeigneten Dampfbad für Zuhause, laden wir Sie herzlich ein, sich in unserem Katalog inspirieren zu lassen. Wir bieten unterschiedliche Modelle an und bieten Ihnen zusätzlich die Möglichkeit, die Bäder bei uns in der Sauna World für sich zu testen.

Hitzige Sauna oder feuchtes Dampfbad?

Nun stellt sich vielleicht die entscheidende Frage, ob man sich lieber für ein Dampfbad oder für eine Sauna entscheiden sollte? Tatsache ist, dass man bei beiden Varianten ordentlich ins Schwitzen kommt. Die Unterschiede liegen in der Temperatur und Luftfeuchtigkeit: In der Sauna wird eine höhere Temperatur erreicht, doch die Luftfeuchtigkeit fällt niedriger aus. Gerade Sauna-Anfänger empfinden die eher milden Temperaturen im Dampfbad als angenehmer als die trockene Hitze in der Sauna. Darüber hinaus ist es die persönliche Vorliebe, die entscheidet, für welche Variante man sich am Ende entscheidet. Beide haben einen ähnlich positiven Effekt auf die Gesundheit und die Haut. Eine Sache ist jedoch bei beiden Varianten wichtig: Man sollte nicht länger als 15 Minuten in den Räumen bleiben, denn die Körpertemperatur wird erhöht, was bei einer längeren Verweildauer zu Kreislaufproblemen führen kann.

Fazit

Ob man sich für ein Dampfbad oder eine Sauna entscheidet, ist eine individuelle Vorliebe. Die gesundheitlichen Aspekte können sich bei beiden Varianten sehen lassen und sind im Prinzip miteinander vergleichbar. Sowohl die Sauna als auch das Dampfbad sorgen für Entspannung und können effektiv gegen Rückenschmerzen, Gelenkschmerzen oder Verspannungen jeder Art helfen. Auch die Haut und die Haare können durch den regelmässigen Gang in die heissen Räume profitieren. Länger als 15 Minuten sollte man sich jedoch nicht darin aufhalten, da es sonst zu Kreislaufproblemen kommen kann.

zurück

Verwandte Artikel

Stilvoller Kontrast - 22.11.2018

Helle Farben flirten mit dunklen Tönen, warmes Holz geht mit kühler Keramik Hand in Hand und kleinformatiges Mosaik wird eins mit grosszügigem Raum: So funktioniert das Einmaleins moderner Architektur. Stilvoller Kontrast – das ist die Zauberformel, die das Auge beschäftigt und den Geist fasziniert.

Mehr erfahren

Entspannen unter Sternen mit luxuriösen Dampfduschen - 22.11.2018

Wer Immobilien und Hotels durch den Einbau luxuriöser Wellness-Bereiche aufwerten will, kann mit einer vollausgestatteten Dampfdusche sicher punkten. Wird die Dusche in ein fliesenverkleidetes Podest eingelassen, wird die Technik hinter den vielfältigen Funktionen unsichtbar für Betrachter und es entsteht ein cleaner High-End Look.

Mehr erfahren